Volksbanken und Raiffeisenbanken erhöhen ihre Kreditvergabe deutlich über dem Markttrend

Berlin (ots) – Trotz einer konjunkturellen Entwicklung, die im Zuge der Staatsschuldenkrise insbesondere im Euroraum deutlich an Schwung eingebüßt hat, tragen die 1.138 Volksbanken und Raiffeisenbanken, Sparda-Banken, PSD Banken und sonstige Kreditgenossenschaften maßgeblich zur stabilen Finanzierung der Privatpersonen und mittelständischen Wirtschaft in Deutschland bei. Mehr als neun Zehntel der vergebenen Kredite der Kreditgenossenschaften sind dabei mittel- und langfristige Finanzierungen. Sie dienen üblicherweise bei privaten Haushalten der Immobilienfinanzierung, im Firmenkundengeschäft dienen sie dem Ersatz und dem Ausbau der Produktionskapazitäten. In einem mit 2,4 Prozent wachsenden Gesamtmarkt konnten die Kreditgenossenschaften im dritten Quartal 2011 mit einem Kreditvolumen in Höhe von 420 Milliarden Euro ein Wachstum von 4,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal erzielen. Das Kreditwachstum bei den Volksbanken und Raiffeisenbanken liegt damit im dritten Quartal 2011 deutlich um 2,0 Prozentpunkte über dem Markttrend.

Für das Gesamtjahr 2011 prognostiziert der Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) für die Genossenschaftsbanken ein Kreditwachstum von rund 4 ½ Prozent. Der Kreditbestand zum Jahresende 2011 wird voraussichtlich knapp 425 Milliarden Euro betragen.

“Als Bankengruppe mit einem gut 100 Milliarden Euro betragenden Einlagenüberschuss und mit einer komfortablen Eigenkapitalausstattung zeigen die Volksbanken und Raiffeisenbanken deutlich, dass sie die bestehenden Chancen im mittelständischen Firmenkundenkreditgeschäft in vollem Umfang auszuschöpfen vermögen”, erklärt BVR-Vorstandsmitglied Dr. Andreas Martin. Den Privat- und Firmenkunden seien die Genossenschaftsbanken ein zuverlässiger Finanzierungspartner. Von einer Kreditklemme könne also bei den Genossenschaftsbanken keine Rede sein. Martin appelliert allerdings an die Politik, das Mittelstandsgeschäft durch die anstehenden Basel III-Neuregelungen nicht künstlich zu verteuern oder zu verknappen. “Dass auch klassische Mittelstandskredite mit mehr Eigenkapital unterlegt werden sollen, ist volkswirtschaftlich und unter Risikogesichtspunkten nicht der richtige Weg”, so Martin. Eine Differenzierung nach Geschäftsmodellen und den damit verbundenen Risiken sei hier angezeigt.

Orginal-Meldung: http://www.presseportal.de/pm/40550/2170336/volksbanken-und-raiffeisenbanken-erhoehen-ihre-kreditvergabe-deutlich-ueber-dem-markttrend/api

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere